WAS IST JIU-JITSU

Das Jiu-Jitsu ergänzte ursprünglich die Waffenausbildung der Samurai durch Kampftechniken für das Zusammentreffen von Gegnern ohne Waffen oder mit geringen Handwaffen.Während es ursprünglich an den Höfen der japanischen Feudalherren und den buddhistischen Klöstern in streng geheimen Schulen gelehrt wurde, entstanden im Laufe der Jahrhunderte eine Vielzahl von Schulen, die sich vor allem in der Wahl ihrer bevorzugten Techniken, wie Würfe, Schläge, Tritte und Hebel unterschieden. In der Tokugawa-Ära wird von 700 Jiu-Jitsu – Schulen berichtet.

Nach dem Zerfall des feudalen Systems mit seinen Samurai – Clans verloren die Kampfkünste an Bedeutung. Eine Erneuerung der Kampfkünste wurde durch Jigoro Kano (1860-1938), dem Begründer des modernen Judo, vorangetrieben. Kano nannte erstmals neben der technischen Ausbildung auch die Gesichtspunkte der Erziehung und der gegenseitigen Hilfe als wesentliche Elemente in seinem System. Zu diesen Prinzipien stehen wir auch im heutigen Jiu-Jitsu.

Heutzutage findet man im Jiu-Jitsu Schlag- und Tritttechniken genau so wie Würfe, Festhaltetechniken und Hebel. Damit kann sich der Übende eine Selbstverteidigung erarbeiten, die seinen Fähigkeiten und Stärken entgegenkommt. Mit einer Mischung aus alten und neuen Techniken, aus praxisorientierten Anwendungen und sportlichen Abläufen wollen wir der Tradition des alten Jiu-Jitsu gerecht werden, aber auch eine moderne Selbstverteidigung lehren.

Weitere, ausführlichere Informationen zum Jiu-Jitsu finden sie unter folgenden zwei Internetadressen. In diesen beiden Verbänden ist die Jiu-Jitsu Gruppe des SV-Fellbach Mitglied.